+++ 3% Skonto bei Vorkasse +++ Ab 50,- € Artikelwert keine Retourkosten innerhalb Deutschlands! +++

Audiovalve Conductor - Vorverstärker

Dieser Artikel kann aktuell nicht sofort gekauft werden.
13.950,00 € *

inkl. MwSt. - Infos zu Versandkosten und Bedingungen

Lieferzeit: lieferbar auf Anfrage - bitte kontaktieren Sie uns!

  • JH-25197
Fragen zum Artikel?
Audiovalve Conductor lieferbar nur auf Anfrage - bitte kontaktieren Sie uns! Das Team von... mehr
Produktinformationen "Audiovalve Conductor - Vorverstärker"

Audiovalve Conductor

lieferbar nur auf Anfrage - bitte kontaktieren Sie uns!

Das Team von AudioValve kann Ihnen mit Stolz – kurz vor Ende des Jahres 2007 – ein weiteres Produkt der Superlative namens CONDUCTOR ankündigen. Neben ASSISTENT 50, ist CONDUCTOR das zweite Produkt, dass AudioValve innerhalb eines Jahres zur Auslieferung bringt. In der Qualität dieses neuen einzigartigen Produktes spiegelt sich dass in uns gesetzte Vertrauen all unserer Kundschaft und unseren Importeuren wieder, ohne deren innovatives Mitwirken dieses Produkt wohl nie zustande gekommen wäre. Ihnen allen gebührt an dieser Stelle unser besonderer Dank.

Erfahrungen aus über zwei Jahrzehnten prägen den konstruktiven Background CONDUCTOR`S. So finden sich in CONDUCTOR eine Vielzahl von Innovationen und Features des Röhren und auch Mikrocontroller  – Zeitalters wieder und manifestieren in einer Symbiose traditioneller und neuzeitlicher Technik einzigartige musikalische Qualitäten und setzen dabei auf völlig neue Akzente. CONDUCTOR ist nicht für jedermann, CONDUCTOR ist für all diejenigen, die im Glauben an eine Veränderung Ihres Equipment`s auf der Suche nach noch besserer musikalischer Wiedergabe fündig geworden sind – mit CONDUCTOR. CONDUCTOR wird damit auch Symbol des Zeitgeistes einer Elite, die schon immer für sich gehobenen Ansprüche in Betracht zog – auch musikalisch.

Völlig neu ist auch die Gestaltung der Gehäuse, der Front und Bedienelemente. Eine dreidimensional mit Logo und Beschriftung gelaserte blau / rot  beleuchtete klare Acrylplatte zeigt die Sicht auf das Masterboard mit den Röhren und erzeugt in abgedunkelten Räumen schon eine faszinierende einmalige Atmosphäre, ohne auch nur einen einzigen Ton von sich zu geben.

Sicher – solche Entwicklungen haben Ihren Preis, aber für Sie war uns das Beste gerade gut genug und unterscheidet uns einmal mehr deutlich vom Wettbewerb und setzt gleichzeitig ein Zeichen hinsichtlich dessen, was Sie vom Markt – bzw. uns – erwarten dürfen. Mit weniger müssen Sie nicht zufrieden sein.

Der Verstärker gliedert sich zunächst in drei Teile, dem Signal, dem Netz – und dem Micro – Controller Teil. Signal und Netzteil besitzen je ein getrenntes Chassis, während der Controller im Verstärker Bestandteil des Displays ist und alle steuerungstechnischen Aufgaben bewältigt. Der linke und der rechte Kanal sind streng als Doppelmono – Aufbau realisiert, sowohl im Netz – wie auch im Signalteil.
    

CONDUCTOR vereint in sich die Elemente konsequenter Signalverarbeitung in einem neuartigen vollsymetrischen Schaltungsdesign und verliert dabei zu keinem Zeitpunkt den Blick an ein anspruchsvoller Outfit.

Wie in allen Produkten von AudioValve hat auch bei CONCUCTOR der Chef selbst Hand an alle Leiterplatten gelegt. Nahezu 12 Monate dauerten die aufwendigen Gestaltungen der Platinen und richteten sich dabei streng an der Designoptimierung der signal – und spannungsführenden Leiterbahnen. Die aufgewandten doppelseitigen Leiterplatten erreichen insgesamt pro Anlage eine Fläche von annähernd 30 qdm. Über wenige cm Leiterbahn gelangen so hochkonstante Gleichspannungen, sowie die Signale direkt an die Röhren und tragen auf diese Weise erheblich zu einer homogenen und ausgewogenen musikalischen Wiedergabe bei.

Das Netzteil besitzt allein für die Anodenspannung annähernd 10.000 uF / 400 VDC ( !!! ) und im Heizungsteil sorgen 100.000 uf für die notwendige Gleichspannung auf einer 30 * 30 cm großen Leiterplatte.

Ein überdimensionaler Ringkerntransformator mit statischer und magnetischer Abschirmung versorgt insgesamt 8 Spannungspfade, vier für die Gewinnung der Anodenspannungen und vier für die Erzeugung der Heizspannungen. Netzseitig ist somit alles erdenkliche getan, um von Netzstörungen welcher Art auch immer, völlig verschont zu bleiben. Um die Wege zu den Röhren möglichst kurz zu halten, sitzen im übrigen die Spannungskonstanthalter unmittelbar neben den Verstärkerzügen.

Dazu gesellen sich Polypropylene Kondensatoren als “HF Blocker”. Diese Spannungen gelangen dann an 8 hochkonstante niederohmige Spannungsregulatoren, die sowohl der Heizung wie auch der Anodenspannung den letzten Rest von Welligkeit nehmen und eine phantastisch saubere Versorgungsspannung liefern, egal wie Ihre Netzspannung auch sein mag.

Eine digitale Lautstärkeregelung kam aus qualitativen Gründen nicht in Betracht. So wurde ein analoges Potentiometer mit sechs Sektionen verwandt, wovon vier der sechs Sektionen der Regelung der Signale ( postivite und negative Phasen ) dienen und der Rest für die Potentiometer – Servo Steuerung eingesetzt werden – sprich Abspeicherung der Lautstärke für jeden Eingang separat, sodas beim Umschalten die für den betreddenden Kanal richtige Lautstärke voreingestellt wird. Ein mitlaufender grafischer gelber Balken am oberen Rand des Displays gibt Auskunft über den Potentiometer – Drehwinkel, bzw. die Lautstärke. Eine tolle Entwicklung – typisch AudioValve.

AudioValve hat sich auch von konventionellen ein bzw. zweizeiligen Display`s getrennt und dem Anwender ein übersichtliches grafischesn Controller – gesteuert von einem Microcomputer – an die Hand gegeben, der mit einem Blick den aktuellen Gerätestatus erkennen lässt und einen umfangreichen Bedienerkomfort unterstützt. Nach unserer Meinung der einzige seiner Art am Markt in einem Röhrenverstärker.

Sie müssen sich hier nicht durch langwierige Menüzeilen “zappen” bevor Sie die gewünschte Information ablesen oder Einstellen können – nein bei CONDUCTOR übermittelt Ihnen das Display alle wichtigen Informationen auf einen einzigen Blick.

Die Bedienung des Gerätes wird zum Kinderspiel und die Ausstattungsmerkmale werden Sie begeistern.

All das sind Voraussetzungen für perfekten Klang, wenngleich natürlich dem Verstärkerzweig die größte Bedeutung der Musikwiedergabe zufällt. Die besondere Problematik vollsymetrischer Verstärker ist die Tatsache, dass für sowohl den rechten wie auch den linken Kanal je zwei Verstärkerzüge für die Verarbeitung der pos. und neg. Signalwellen benötigt werden.
Allein aus dieser Tatsache heraus ergibt sich gerade für Röhrenverstärker ein enormer Schaltungsaufwand. Aber auch zur Technik, die für die Signalaufbreitung verantwortlich ist, gibt es vieles zu erzählen und auch sicher neues.

So aufwendig wie wir das Netzteil und den Digitalteil konzipierten, so aufwendig gestaltet sich auch der Signalteil. Insgesamt sorgen 8 Röhren für die Generierung der + / – Phasen des rechten und linken Kanal`s. Zwei vom Typ 6N6P übernehmen die Diffenzierung der Eingangssignale für die plus / minus Phasen jedes Kanal`s, sechs  weitere vom Typ 6N1P die niederohmige Ausgabe der Signale an die Ausgangsbuchsen. Die Verstärkerzüge besitzen keine “global feedback loop” und stellen die Signale phasenrichtig an zwei umschaltbaren Ausgängen zur Verfügung. Ausgesuchte, nach strengen Kriterien entwickelte Bauteile, sowohl im Netz – wie auch im Verstärkerteil runden das musikalische Ergebnis von Conductor ab. AudioValve hat dazu eigens Polypropylene Kondensatoren entwicken lassen, die allesamt das AudioValve Logo tragen – als Beweis für die Authentizität unserer Produkte und damit die besondere Qualität CONDUCTOR`S unterstreichen.

Über 12 Monate haben sich Techniker mit der Entwicklung und Konstruktion dieses Verstärkers beschäftigt. Wieder und wieder in Hörversuchen die Schaltung abgestimmt um letztendlich ein geniales Meisterstück namens CONDUCTOR präsentieren zu können – für Sie.

Über die Anschlüsse auf der Rückseite des Netzteiles werden mit Hilfe von Kabeln die Spannungen an den Verstärker weitergereicht. Die ohnehin schon sehr „sauberen und gesiebten Spannungen“ gelangen im Verstärker nochmals an 8 „high accurate voltage regulatoren“, die die Spannung in einer Weise stabilisieren, wie man sie sonst nur an Batterien findet.

Folgende Infos zum Hersteller sind verfübar...... mehr
Audiovalve

Audiovalve

Helmut Becker wurde 1953 in Hessen ( Germany ) geboren und ging auch dort zur Schule. Vater und Mutter führten ein kleines Elektrogeschäft und so kam Becker schon als Kind tagtäglich mit Technik in Berührung. Dieser Umstand sollte für seinen späteren Lebensweg richtungsweisend werden. Schon im alter von 12 Jahren bastelte Becker im TV Shop seines Vaters an Röhren Fernsehern, “schlachtete” sie aus und setzte sich mit ihrer Technik auseinander.
In dieser Zeit entwickelte sich seine Liebe zur Röhre und allem was sie umgab und hielt in auch ein Leben lang gefangen. Nach der Schule folgte die Ausbildung zum Fernsehtechniker, beim Militär die Ausbildung zum Radar Techniker mit Auszeichung, wo er unter anderem auch die “großen Röhren”, wie z.b. Magnetron, Tyratron und Klyston verstehen und anzuwenden lernte. Im Anschluss daran absolvierte er ein Studium der Nachrichten – Technik mit Auszeichnung, entwickelte Klimawarngeräte und kam 1979 zur Medizin Technik.
Hier arbeitete er in erster Linie an der Entwicklung von Coagulometern für die hämatologischen Laboratorien an Kliniken. Getrieben von großer Neugier und unendlichem Fleiß konnte er schon nach kurzer Zeit der Einarbeitung mit serienreifen Neuentwicklungen punkten und avancierte binnen kurzer Zeit zum Entwicklungsleiter. Zahlreiche bahnbrechende Ideen und Produkte stammen aus dem kreativen Kopf Becker`s. Die Ergebnisse dieser Arbeit sind durch zahlreiche Patente manifestiert und revolutionierten die Analysetechnik bei der Erfassung der Gerinnungszeiten in allen Kiniken Europa`s fundamental.


Das besondere dieser Entwicklungen war die weitaus genauere und exaktere Bestimmung der Blutgerinnungzeit bei vielen Gerinnungstests. Diese Analyse Methoden und Geräte Geräte konnten sich in Folge bei der WHO ( World Health Organization ) als überlebenswichtige Standard – und Referenz Produkte etablieren und finden bis heute Anwendung. In seinem Lebenswerk spiegelt sich die Persönlichkeit eines hochbegabten, visionären und hartnäckigen Technikers und Erfinders wider.
Als wäre damit das Pensum an Arbeit und Erfolg nicht schon komplett erfüllt, wollte Becker auch im Bereich der Entwicklung von Audio – Röhrenverstärkern neue Zeichen setzen. So kam ihm die Idee, aus bewährten belastbaren Fernsehröhren für TV Empfänger neue Konzepte zu entwickeln und der RKV wurde 1982 sein erstes patentiertes Projekt. Seine gesamte Freizeit widmete er der Entwicklung und Verwirklichung spezieller audiophile Produkte in Röhren und Halbleitertechnik und begann im Jahr der Gründung 1980 mit dem Design des RKV.
Die Grundlagen dieser Schaltungsidee finden bis heute im RKV 2 und RKV 3 Anwendung und sind einzigartige Maßstäbe für audiophile tube amplifier OTL Konzepte. Es folgten noch viele weitere extravagante Entwicklungen im Verstärker Sektor, die allesamt die besonders unortodoxe und begabte Handschrift eines genialen Engineers tragen.
Oft bediente sich dabei Becker technischer Symbiosen aus mehreren Generationen der Elektrotechnik und Elektronik. Heute ist Becker über 60 Jahre alt und blickt auf ein fundamentales umfangreiches Wissen und Lebenswerk zurück, dass bis in die Anfänge der Röhrentechnik zurück reicht.
Und eines können Sie uns Glauben, vieles von dem was unsere Väter schon kannten war weitaus besser als dass, was man Ihnen heute als technischen Fortschritt verkaufen möchte, weil nur noch der Profit der Industrie im Mittelpunkt steht.
Warum, so werden Sie fragen, geht Becker nicht langsam in den den verdienten Ruhestand ? Nun, die Antwort ist einfach. Ab diesem Tage wäre die Welt der Audio – Szene um ein bedeutsames etabliertes Stück musikalischer High End Technik Made in Germany und Geschichte ärmer.

SPL Audio Performer m1000 SPL Audio Performer m1000
3.998,00 € * 4.299,00 € *
Lyric PS 10 Lyric PS 10
ab 2.800,00 € *
Zuletzt angesehen